Thema: Brot

Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
G
Gigab30.04.20 10:54
Viele lassen das Brot in denselben Plastiktüten, in denen sie es gekauft haben. Um zu verhindern, dass das Brot altbacken wird, können Sie Scheiben getrockneten Apfel oder ein Stück Zucker in den Brotkasten legen.  Es wird nicht empfohlen, Weiß- u... Mehr lesen →
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
v
vag1212.05.20 07:25
Höchstwahrscheinlich, weil es in Feuchtigkeit oder warm in einem Beutel gelagert wird. Es ist besser, das Brot in einem Brotkorb oder in Pergament eingewickelt aufzubewahren. Es ist auch möglich, es im Kühlschrank aufzubewahren, Schimmelpilze möge... Mehr lesen →
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
S
Suba18.05.20 17:17

Vollkornbrot ist das Brot, das aus dem Mehl der Grobmahlung hergestellt wird.

Zellgewebe, das Teil dieses Mehls ist, hilft bei der Reinigung des Magen-Darm-Trakts, indem es durch diesen hindurchgeht und nicht verdaut wird.

Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
C
Crowner22.05.20 18:33
Der kalorische Wert der verschiedenen Brotsorten unterscheidet sich nicht sehr stark voneinander. Den niedrigsten Brennwert haben Herdbrot aus Reifungsmehl (ca. 208 kcal pro 100 g Produkt), Borodino-Brot aus Roggenmehl und Weizenmehl der 2. Klasse... Mehr lesen →
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
R
Rekos28.05.20 12:28
Für selbstgebackenes Roggenbrot benötigen Sie: Hefe, 2 Gläser Wasser, 600 Gramm Roggenmehl, 1 Teelöffel Salz, Pflanzenöl. Mischen und kneten Sie 300 Gramm Mehl mit warmem Wasser zu Sauerteig. Der Teig sollte am Ende wie eine dicke saure Sahne auss... Mehr lesen →
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
O
Octacopter08.01.20 02:59
Guter Sauerteig muss regelmäßig mit Mehl und Wasser gefüttert werden. Beim Herstellen gilt es, durch Wasser, Mehl, Zeit und Temperatur ein mikrobiologisches Milieu zu steuern. Schon kleine Temperatur- oder Zubereitungsunterschiede entscheiden über... Mehr lesen →
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
d
dene12.01.20 18:51
Um Croutons zu machen, schneiden Sie das Brot in Scheiben, tauchen es in ein zerbrochenes Ei mit Zucker und braten es in einer Pfanne an. Von oben können Sie Zuckerpulver streuen oder etwas Süßes zum Abschmecken hinzufügen.
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
O
Onkologikum14.03.20 19:21

Eine Grüne Schicht auf Brot sind Mykozyten (Mitglieder der Pilzfamilie) - oft gelangen Sporen in eine der Zutaten des Brotes und wachsen dann aufgrund der Nährstoffumgebung. Das Brot darf so nicht mehr gegessen werden.

Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
J
JetWorm19.03.20 14:56

Ein Brot, dessen Teig mit geriebenen Kartoffeln versetzt worden ist.

Häufig werden Nüsse oder Röstzwiebeln hinzugefügt, um dem Geschmack eine rustikale Note zu verleihen.

Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
B
Bonik137028.03.20 22:55
Traditionelle Brote werden aus Vollkorn oder speziellem Mehl hergestellt. Es gibt auch Extrusionsbrote, die nach einer speziellen Technologie bei hoher Temperatur und hohem Druck aus verschiedenen Getreidearten - Buchweizen usw. - hergestellt werden.
Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
Z
Zanudin09.04.20 08:48

Ich liebe Kartoffelsalat zum Schnitzel! 

Erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Antworten und Kommentare
v
viskas17.04.20 15:16

Je dunkler das Brot, umso länger ist es haltbar.

  • Weißbrot nur ca. 3 Tage
  • Vollkornbrote etwa eine Woche.