Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
Als hilfreichste Antwort ausgezeichnet

Der gebräuchlichste Gruß unter Juden ist "Shalom" (Betonung auf O), übersetzt heißt er "Frieden". "Shalom" wird auch zum Abschied verwendet. Um eine Gruppe von Menschen zu grüßen oder um zusätzlichen Respekt für eine Person auszudrücken, sagen sie "Shalom Aleichem" (Betonung im Aleichem-Wort auf dem ersten Buchstaben E), was wörtlich "Frieden für dich" bedeutet.

30. Mai
Unterscheidungsmerkmale: Verleugnung christlicher Dogmen (Ablehnung Christi als Erlöser), Glaube an das Kommen des Erlösers, nach dem Alten Testament - Verleugnung des Neuen Testaments.
14. Mai

Also heute weiß ich nicht, aber 2013 gab es in  Deutschland 99 Synagogen und 31 Gebetssäle.