Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
O
Oladia7. März 2020

Hängt von der Anästhesiemethode, dem Zahn selbst und dem Kiefer (oben/unten) ab. Es hängt auch vom Anästhetikum selbst und seiner Zusammensetzung ab. Die Narkose kann zwischen einer halben Stunde und 5-6 Stunden dauern.

2. Mai 2020
Die bekannteste Methode ist wohl Zähne putzen. Ach was nur ein kleiner Witz, wenn du immer deine Zähne putzt und trotzdem keine weißen Zähne hast, solltest du mal zum Zahnarzt und fragen was man da machen kann. Es gibt heutzutage viele Möglichkeit... Mehr lesen →
3. April 2020
Durch die Überempfindlichkeit der Zähne können schmerzhafte Empfindungen auftreten. Um dies loszuwerden, müssen Sie spezielle Zahnpasten oder Gele verwenden. Aber du solltest besser zum Zahnarzt gehen, um dich untersuchen zu lassen. Der Spezialist... Mehr lesen →
18. Juni 2020
Zu diesem Zweck verfügt das Arsenal der Psychologen über verschiedene Instrumente, die im Wesentlichen wie folgt aussehen: Im Gehirn bildete sich unter dem Einfluss einer traumatischen Kindersituation eine Nervenbahn heraus, die sich erst Jahr fü... Mehr lesen →
6. April 2020
Es lohnt sich, einen Zahnarzt aufzusuchen, denn Entzündungen können viele Ursachen haben, von verschiedenen Wunden bis hin zu Herpes und Zahnfleischentzündungen (Zahnfleischentzündung). Das heißt, die Behandlung wird sehr unterschiedlich sein.
16. März 2020

Anästhesie kann unterschiedlich sein. Aber am häufigsten wird bei der Behandlung von Zähnen bei Erwachsenen ein Verfahren verwendet, das für die gesamte Wirkung im Oberkiefer bis zu 2 Stunden und im Unterkiefer bis zu 6 Stunden dauert.