Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten

Einige Unternehmen veröffentlichen bereits Stellenangebote auf ihrer eigenen Facebook-Seite. Dabei wissen sie häufig nicht, dass sie mit einer noch effizienteren Möglichkeit direkt auf Facebook und/oder Instagram die richtigen Nutzer ansprechen können: mit bezahlter Reichweite.

Bezahlte Reichweite

„Bezahlte Reichweite“ sind Facebook und Instagram Werbeanzeigen, die Sie nicht nur für typische Werbezwecke einsetzen können, sondern auch für die gezielte Verbreitung zum Beispiel von Stellenangeboten. Mit relativ geringem Budget können Unternehmen Facebook-Nutzer mit bestimmten Berufsbezeichnungen, Zugehörigkeit zu einer bestimmten Branche oder auch nach Arbeitgebern (z.B. Bauberuf, Pflegekräfte …) selektieren und diesen Menschen ein Stellenangebot einblenden.

Werbeanzeigen auf Facebook/Instagram managen

Schauen Sie sich die folgende Abbildung etwas genauer an. Der Ausschnitt aus dem Facebook „Werbeanzeigenmanager“ zeigt, wie Sie Suchbegriffe auswählen können. Sie geben bestimmte Begriffe ein, und Facebook macht Ihnen passende Vorschläge zu weiteren Suchworten. In unserem Beispiel können Sie in ganz Deutschland Nutzer, von denen Facebook weiß, dass sie in der Baubranche arbeiten, potentiell 73.000 Personen erreichen. Sie können auch nach Ort/Region/Postleitzahl selektieren. Über den Facebook Werbeanzeigenmanager können Sie übrigens auch Ihre Instagram Werbekampagnen erstellen und bearbeiten.

3. April

Ja stimmt! Medienberichten zu Folge sogar über 500.000 Nutzerdaten!!! Schande alter.

18. Februar
Es ist schon schwer genug, auf die Empfehlung von Instagram einzugehen. Wenn du es nicht weißt, sind die Empfehlungen ein Abschnitt. Du kannst es öffnen, indem du auf die Lupe klickst. Manchmal nennen sie es auch "top" oder "interessant". Wenn man... Mehr lesen →
18. Mai

Finde seine Videos und Beiträge sehr informativ!

16. Mai
  1. Facebook selbst ist mit ca. 208 Mio. Fans 
  2. Samsung Mobile mit 156 Mio. Fans
  3. Cristiano Ronaldo mit 122 Mio. Fans
19. Februar
China hat nicht nur Facebook, sondern auch Twitter, YouTube und viele andere soziale Netzwerke und Dienste blockiert. Sie erfinden ihre chinesischen Analogien der sozialen Netzwerke, die sehr beliebt sind. So ist beispielsweise das Renren Network... Mehr lesen →