Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
G
Gennadich24. Februar

Die Tomaten sollten sofort nach dem Pflanzen bewässert werden. Dann, wie üblich, 200 bis 700 ml Wasser pro Strauch einmal alle 3 Tage.

Die Bewässerung von Tomaten ist ein wenig heikel, angesichts der drohenden Gefahr durch Pflanzenkrankheiten. Da feuchte Blätter sogleich Pilzsporen auf den Plan rufen, gilt die Beregnung von oben als Todsünde in der Tomatenpflege. Kluge Hobbygärtner haben sehr viel effizientere Methoden entwickelt, um ihre Tomaten im Gewächshaus zu gießen. So funktioniert es:

  • grundsätzlich gießen mit temperiertem Regenwasser
  • alternativ abgestandenes Leitungswasser verwenden
  • stets unmittelbar an die Wurzeln gießen
  • das Erdreich nie austrocknen lassen oder vollständig durchnässen
  • plötzlicher Wasserüberschuss verursacht aufplatzende Tomatenschalen

Damit kein Spritzwasser vom Boden her an die Blätter gelangt, graben findige Hobbygärtner einen Blumentopf neben der Pflanze ein. Dieser wird mit Wasser gefüllt und versorgt das Erdreich mit der erforderlichen Feuchtigkeit. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, ab einer geeigneten Wuchshöhe die Blätter bis auf eine Höhe von 40 Zentimetern zu entfernen. Eine verbesserte Luftzirkulation und geringere Spritzwassergefahr sind das Resultat.

18. März
Es gibt zwei Hauptgründe, warum Blätter sich zusammenrollen können - Schädlinge oder die falsche Bewässerungsart. Entscheiden Sie über das Problem. Wenn die Blätter durch Schädlinge zusammengerollt sind, lohnt es sich, die Pflanze zu behandeln, un... Mehr lesen →
10. Februar

Verbrühen Sie sie mit kochendem Wasser und machen Sie einen Schnitt in die Haut.

3. März
Tomaten enthalten viel Vitamin C und Beta-Carotin, besonders im roten Bereich. Alle Sorten enthalten Vitamine der Gruppe B, Vitamin K und PP. Außerdem enthalten sie eine geringe Menge an Vitamin D. Tomaten enthalten Selen, das hauptsächlich in den... Mehr lesen →
8. März

Kaufen Sie Universal-Pulver und Sprühzeug für Blumen.

7. März

Die Blätter von Tomaten können bei zu niedrigen oder sehr hohen Temperaturen oder bei Kaliummangel verdreht werden, und die Pflanzen müssen mit Kaliumdünger gefüttert werden.