Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
i
iksrman2. März 2020

Wichtig ist, sich besonders in den ersten Tagen der Erkrankung die nötige Ruhe zu gönnen, körperliche Anstrengung zu vermeiden und auf Sport zu verzichten. Oft wird geraten, viel zu trinken, damit sich der Schleim in den Bronchien besser löst. Es gibt bislang jedoch keine geeigneten Studien, die geprüft haben, ob „viel trinken“ besser hilft als „normal trinken“ oder möglicherweise eher schadet.

Ein hustenstillendes Hausmittel kann Honig sein – pur oder in warmem Tee gelöst. Studien mit Kindern deuten darauf hin, dass Honig bei Infekten der oberen Atemwege den Husten lindern kann. Für Kinder unter einem Jahr ist Honig jedoch nicht geeignet, da Säuglinge empfindlich auf bestimmte Bakterien im Honig reagieren können.

Raucherinnen und Raucher mit akuter Bronchitis können ihre Atemwege schonen, wenn sie möglichst nicht oder deutlich seltener zur Zigarette greifen.

19. Mai 2020
Hallo! Grippe hat in der Tat keine strenge Saisonabhängigkeit. Ja, sie treten häufiger im Herbst und Winter auf. Aber es gibt auch Kinder, die im Sommer unter Husten, Schnupfen und Halsschmerzen leiden. Oft ist der Fehler die Akklimatisierung währ... Mehr lesen →
20. Februar 2020
Wenn Babys zu oft krank werden und die Genesung lange dauert, gehen Sie zu einen Kinderarzt, der sie beobachtet, eine Reihe von Untersuchungen macht und ggf. eine Konsultation mit einem Immunologen empfiehlt. Aber darüber hinaus können Eltern Maßn... Mehr lesen →