s
skarpur27. Februar 2020

Wenn Sie die Bremsbeläge schonen wollen, vermeiden Sie ständige, unnötige Beschleunigen und Bremsen. Überladen Sie das Auto nicht unnötig. Denken Sie daran, die Reifen regelmäßig aufzupumpen, was ihren Verschleiß verlangsamt. Versuchen Sie, wenn möglich einen vollen Kraftstofftank aufzufüllen und fahren Sie über längere Zeiträume nicht halb leer. Vernachlässigen Sie beim Bergabfahren nicht die Motorbremsung. Seien Sie vorsichtig mit Dellen und kleinen Kratzern in der Karosserie - am besten "flicken" Sie diese so schnell wie möglich immer.

p
poliuretan29. Februar 2020

Ständig die Kupplung gedrückt halten ist definitiv nicht gut, das Lenkrad im Stillstand drehen auch nicht - auch Reifenverschleiß, vor allem im Sommer, Vergesslichkeit beim rechtzeitigen Nachfüllen von Öl, und allgemein beim Austausch von Verbrauchsmaterial ist kontraproduktiv aber die meisten denken: "Ist schon okay, Der Kraftstofffilter ist immer noch gut". Aber oft ist eine solche Sparsamkeit sehr zweifelhaft, auch übermäßiges Polieren führt zu nichts Gutem.

Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
26. April 2020
Wenn Sie wirklich eine große Familie haben, so 6 oder mehr Personen, dann ist definitiv ein Minivan wie Toyota Prius+, Toyota Verso, Honda Odyssey, Chrysler Grand Voyager, Toyota Sienna, Volkswagen Sharan eine gute Wahl. Wenn die Familie aus 4-5 P... Mehr lesen →
8. Februar 2020
Es hängt in erster Linie davon ab, was für eine Reise Sie unternehmen möchten. Wenn es sichum einen gewöhnlichen Ausflug an die Ostsee handelt, wird Ihnen eine Art Familien-Fließheck helfen. Wenn ein weit entferntes Abenteuer in Afrika geplant ist... Mehr lesen →
26. Februar 2020
Anpassen des Lenkrads. Die gebräuchlichste Art, das "müde" Lenkrad aufzufrischen. Aus gekrümmten Nähten, einem ungleichmäßigen Schnitt an den Enden oder an der Basis der Speichen, lässt sich das recht einfach erkennen.   Färbung der Haut. Eine bil... Mehr lesen →
1. März 2020
Sie müssen sich im Klaren sein, dass durch das Bezahlen des Kaufpreises noch lange nicht vorbei ist mit Ausgaben: Anmeldung Kennzeichen Versicherung Benzin Wartungskosten Reparaturen ... Ein Auto kostet Geld, nicht einmalig, sondern laufend.