Was sollen wir tun, wenn der jugendliche Sohn dekorative Kosmetik benutzt?

Ein 12-jähriger Sohn schleppte die Schminke seiner Mutter an und machte sich für die Party zurecht. Lippen, Augen, Augenbrauen - das ganze Programm. Die Eltern eines Freundes, bei dem die Party stattfand, waren entsetzt. Daswaren wir und die ganze Umgebung auch. Was sollen wir tun?
11. April 2020
N
Nivas11. April 2020

Es handelt sich eher um eine gewöhnliche Verwöhnung oder Interesse, Neugierde, als um ein ernstes psychologisches Problem. Kosmetik ist eine Dekoration und Veränderung des Aussehens, auf diese Weise wollte der Junge sich nur schmücken und etwas in seinem Gesicht verändern, um heller und eleganter zu werden. Sie können dem Kind sagen, dass normalerweise nur Mädchen Kosmetika verwenden. Ich habe jedoch eine Freundin, die als Kind Haare und Make-up gemacht hat und dann Friseurin und Maskenbildnerin wurde. Es ist also nicht alles schlecht.

K
Kosh08011. April 2020

Dieses Alter kann durch seltsame Angriffe gekennzeichnet sein, die darauf abzielen, Eindruck auf andere zu machen. Außerdem ist es in diesem Alter möglich, Idole zu imitieren (z.B. Stars, die sich schminken).
Es muss gesagt werden, dass heute die Popularität von Online-Butie-Blogs zunimmt, die von jungen Leuten geführt werden. Diese Blogs verursachen viele Kontroversen, ziehen aber dadurch die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich. Vielleicht ist dies das Ziel Ihres Sohnes.
Natürlich ist es sinnvoll, ein vertrauensvolles Gespräch mit Ihrem Kind zu führen.
Darüber hinaus kann ein Psychologe zu Hilfe kommen, der jederzeit erreichbar ist.
Die Situation ist kein Grund zur Panik, sondern ein Grund, Ihren Sohn zu verstehen und ihm zu helfen, eine schwierige (zumindest physisch) Phase des Erwachsenwerdens zu überstehen.

Max Moody11. April 2020

@Kosh080 

Meine Perspektive: Man sollte mit dem Kind resepktvoll und freundlich sprechen. Warum hat das Kind diese Bedürftnisse? 
Möchte das Kind Aufmerksamkeit auslösen?  wünscht er sich Kinderschminke als Figuren, um aufzufallen?

Man kann immer einen Ersatz finden. Hier handelt es sich um einen Einzelfall. Es geht dabei um Bedürfnisse eines Kindes. 

Stichwörter: Ersatz, Wünsche und Aufmerksamekeit. 

S
Suba12. April 2020

Man darf nicht in Panik geraten. Versuchen Sie zu akzeptieren. Reden Sie. Sagen Sie, dass Sie generell eine positive Einstellung zu jeder seiner Entscheidungen haben und akzeptieren Sie sie (ich muss sagen, für einen Teenager ist das sehr wichtig). Sagen Sie, auch wenn Ihr Sohn bereit ist, den schwierigen Weg "nicht wie die anderen" zu gehen, wollen Sie sein Freund sein. Aber vielleicht sollten Sie darüber nachdenken, wie sehr er einen solchen Weg braucht. Erzählen Sie ihm alle Geschichten, von denen Sie wissen. Es reicht ja, wenn ihr Sohn zu Beginn nur Schminke im nahen Umkreis trägt und nicht in der Öffentlichkeit.

Sie sollten Ihren Sohn so lieben, wie er ist. Dabei spielt keine Rolle, für was er sich entscheidet. Letztendlich kann sein Verhalten viele Ursachen haben. Es muss kein psychisches Problem sein. Reden hilft, um Klarheit zu schaffen.

Vielleicht ist es nur ein Versuch, auf sich aufmerksam zu machen.

Max Moody12. April 2020

Meine Perspektive: Man sollte mit dem Kind resepktvoll und freundlich sprechen. Warum hat das Kind diese Bedürftnisse
Möchte das Kind Aufmerksamkeit auslösen?  wünscht er sich Kinderschminke als Figuren, um aufzufallen?

Man kann immer einen Ersatz finden. Hier handelt es sich um einen Einzelfall. Es geht dabei um Bedürfnisse eines Kindes. 

Stichwörter: Ersatz, Wünsche und Aufmerksamekeit. 

Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
17. November 2019
Aus theoretischer Sicht wäre es gut zu verstehen, was man gerne tun möchte und sich in diese Richtung zu bewegen. Aber im Alter von 18 Jahren ist es sehr schwierig, Beruf und Beschäftigung für das Leben genau zu definieren. Denken wir also aus ein... Mehr lesen →
21. Oktober 2019
Zunächst einmal zwei Fragen: Ist es das, was Sie wollen? Ist es das, was die Freunde wollen? Hilfe ohne Aufforderung (ich meine keinen Unfall oder dergleichen!) - ist ein fast augenblicklicher Eintritt in das "Karpman's Triangle", auch bekan... Mehr lesen →
18. Oktober 2019
Das Pareto-Prinzip liegt bei fast 20 Minuten: "20 % der Anstrengung erzeugen 80 % des Ergebnisses, und die restlichen 80 % der Anstrengung nur 20 % des Ergebnisses." Murphy's Law: "Wenn es irgendeine Chance gibt, dass irgendwelche Probleme passier... Mehr lesen →

Was soll ich eurer Meinung nach tun, wenn ein Mann mein Kind aus einer früheren Beziehung nicht akzeptiert?

Wir leben seit einem Jahr zusammen. Aber er will nicht mit meinem Kind sprechen und spielen, weil es nicht seins ist. Er sagt, er fühle sich schuldig gegenüber seinem eigenen Kind, wenn er mit meinem Kind spricht. Er hat keine Gefühle für mein Kind. Er hat auch ein Kind aus einer früheren Ehe. Er möchte nur mit seinem Kind spielen.
7. April 2020
Mit dem Auserwählten haben Sie kein Glück. Ihr Mann lebt (geführt) von tierischen Instinkten (persönliche Nachkommen und persönlicher Egozentrik). Ein Mann, der mit seinem Verstand lebt, wird niemals ein fremdes Kind akzeptieren. Die Tatsache, das... Mehr lesen →
e

Nachdem ich mit meinem Freund Schluss gemacht habe, habe ich Angst vor Männern?

Manchmal bin ich sogar in Panik versetzt. Mein Gesicht wird rot und ich fange an zu schwitzen, wenn ich einen Jungen anschreiben will. Dates kommen deswegen nicht in Frage. Was soll ich tun, um meine Ängste zu bekämpfen? Ich unterhalte mich nur online, denn ich bin schüchtern und fürchte mich vor einem Treffen.
4. April 2020
Hallo! Um Ihnen zu helfen, bräuchte man mehr Informationen. Es muss eine Ursache für Ihre Ängste geben. Aus meiner Erfahrung könnten dafür zwei Faktoren verantwortlich sein: körperliche Gewalt oder emotionale Gewalt. Jede von denen bedarf einer be... Mehr lesen →