m
mancub12. Oktober 2019

Gespräche über Themen im Zusammenhang mit Sex sind für Eltern oft schwierig. Aber ignorieren Sie das Thema nicht und bringen Sie es zum Schweigen, in der Hoffnung, dass das Kind selbst alles erfährt. Natürlich stehen in unserer Zeit alle Informationen zur Verfügung, aber Kinder können sie nicht immer richtig interpretieren. Darüber hinaus kann ein Kind, ohne einige der intimen Dinge zu erfahren, einen Schock erleben, wenn es damit im Leben konfrontiert wird. Nur ein liebevoller Elternteil wird in der Lage sein, schwierige Themen richtig hervorzuheben und die richtigen Akzente zu setzen. Lassen Sie uns darüber diskutieren, worüber Kinder informiert werden sollten, um sie vor möglichen Problemen zu schützen.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern über intime Angelegenheiten.

Versuchen Sie, dem Zeitplan etwas vorzugreifen und Ihrem Kind zu sagen, woher es kommt, bevor es Fragen hat. Wenn es Ihnen schwer fällt, solche Gespräche zu führen, lesen Sie gemeinsam Bücher zu diesem Thema.

Ein Kind braucht ab dem Alter von vier Jahren Grundkenntnisse. Grundlagen der Fortpflanzung, sexuelle Grenzen, Intimhygiene - das sind die Themen, die ein Kind im Alter von 4-6 Jahren lernen muss. Lesen Sie gemeinsam über die Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, die Struktur der Genitalien, lehren Sie die Pflege, bringen Sie Ihrem Kind die richtigen Namen bei: Penis, Hodensack, Vagina, Vulva. Da er die richtigen Worte kennt, kann er Ihnen oder dem Arzt immer erklären, wenn er Beschwerden in den Bereichen hat. Es lohnt sich auch, die richtigen Namen zu lernen, um Kindesmissbrauch zu verhindern.

Bringen Sie Ihrem Kind die Grundlagen des Respekts vor sexuellen Grenzen bei. Diskutieren Sie, dass niemand und unter keinen Umständen ohne die Einwilligung des Kindes seine Geschlechtsorgane berühren darf und er sie niemanden fremden zeigen darf. Dass nur Eltern und der Arzt mit elterlicher Zustimmung sie sehen dürfen. Lehren Sie, dass das Kind "Nein" zur Berührung sagen kann, wenn es sie nicht mag. Körperkontakt sollte nur mit dem Einverständnis des Kindes stattfinden, auch wenn der Großvater es gegen seinen Willen berühren will oder sonstige abscheuliche Dinge.

Diskutieren Sie im Alter von 12-13 Jahren ausführlicher über Menstruation, Pollusion, Ejakulation und mit 14-15 über sicheren Sex. Übrigens: Informationen über die Menstruation sind auch für Jungen wissenswert.

d
dmitr11112. Oktober 2019

Etwa aus dem gleichen Grund, aus dem es "beschämt" ist, mit Kindern über Drogen, Wodka und Zigaretten zu sprechen.

Angst davor, ihre Kinder in Gefängnissen, Bordellen und der Pornowelt zu verlieren.

I
Imagestik12. Oktober 2019

Ist unser Schamgefühl, das ist normal und gut. Bringen Sie Ihrem Kind objektiv die wichtigsten Dinge bei und lassen Sie den Rest in der Schule lehren. Ist doch fast so wie wenn beim Familien-Filmabend auf einmal eine Erotikszene im TV kommt.. Stille.. keiner weiß, wie er reagieren soll und man hofft, dass es bald vorbei ist :D

q
qwertyMP20. Oktober 2019

Ja man! :D

Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
6. Oktober 2019
Ich mag es nicht, wenn ein Mädchen an nichts interessiert ist. Eine Frau muss Hobbys und Ziele haben, an denen sie arbeitet und an denen sie wächst. Ich mag es nicht, wenn eine Frau den Mann nur als Geldbörse und als universelle Lösung für all ih... Mehr lesen →
7. März 2020
Manchmal träume ich auch von Ex-Partnert aus der Jugendzeit, aber ich empfinde nichts für sie.Es sollte verstanden werden, dass solche Menschen in der Vergangenheit eine wichtige Rolle in unserem Leben gespielt haben und man sich gelegentlich norm... Mehr lesen →
24. Februar 2020

Wenn Sie sich getrennt haben und Ihre Freundin eine neue Beziehung hat, dann, tut mir leid, aber vergessen Sie sie einfach.. ist doch schwachsinn!

e

Nachdem ich mit meinem Freund Schluss gemacht habe, habe ich Angst vor Männern?

Manchmal bin ich sogar in Panik versetzt. Mein Gesicht wird rot und ich fange an zu schwitzen, wenn ich einen Jungen anschreiben will. Dates kommen deswegen nicht in Frage. Was soll ich tun, um meine Ängste zu bekämpfen? Ich unterhalte mich nur online, denn ich bin schüchtern und fürchte mich vor einem Treffen.
4. April 2020
Hallo! Um Ihnen zu helfen, bräuchte man mehr Informationen. Es muss eine Ursache für Ihre Ängste geben. Aus meiner Erfahrung könnten dafür zwei Faktoren verantwortlich sein: körperliche Gewalt oder emotionale Gewalt. Jede von denen bedarf einer be... Mehr lesen →

Was soll ich eurer Meinung nach tun, wenn ein Mann mein Kind aus einer früheren Beziehung nicht akzeptiert?

Wir leben seit einem Jahr zusammen. Aber er will nicht mit meinem Kind sprechen und spielen, weil es nicht seins ist. Er sagt, er fühle sich schuldig gegenüber seinem eigenen Kind, wenn er mit meinem Kind spricht. Er hat keine Gefühle für mein Kind. Er hat auch ein Kind aus einer früheren Ehe. Er möchte nur mit seinem Kind spielen.
7. April 2020
Mit dem Auserwählten haben Sie kein Glück. Ihr Mann lebt (geführt) von tierischen Instinkten (persönliche Nachkommen und persönlicher Egozentrik). Ein Mann, der mit seinem Verstand lebt, wird niemals ein fremdes Kind akzeptieren. Die Tatsache, das... Mehr lesen →