Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten

Die Osteochondrose impliziert eine Störung der Gewebestruktur von Wirbel- und Bandscheiben, die zu einer Abnahme ihrer Elastizität und Form führt.

Bei schwerem Schmerzsyndrom verschreiben Sie in der Regel nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente in Form von Gels oder Salben lokal, aber auch systematisch in Form von Tabletten, wie z.B. Voltaren, Diclofenac, Movalis, Meloxics, Nayz.

Zur Linderung von Muskelkrämpfen werden in der Regel Myorelaxanthen verschrieben, z.B. Mydokalm, Sirdalwood.

Medikamente der Gruppe B wie Milgamma, Neuro-Multivatitis, Combilipen können als Hilfstherapie eingesetzt werden.

Eine gute Wirkung wird durch Massage, therapeutische Übungen, Schwimmen, physiotherapeutische Behandlungsmethoden erzielt.

Die genaue Behandlungstaktik wird vom Neurologen nach einer persönlichen Untersuchung (in der Regel Röntgen) festgelegt.

9. Mai
Definieren wir den Begriff "Zwang". Zwang ist eine Handlung, die Angst lindert, aber kein Vergnügen bereitet. Solche Handlungen können Rituale und zwanghaftes Verhalten sein. Zwanghaftes Verhalten zielt darauf ab, Risiken zu vermeiden und wird ge... Mehr lesen →
9. April
Sehr oft werden "Egoismus" und "Egozentrismus" verwechselt. Verstehen wir: Egoismus ist die Wertorientierung einer Person, die durch die Prävalenz persönlicher Interessen und Bedürfnisse in Lebensaktivitäten gekennzeichnet ist, unabhängig von den ... Mehr lesen →
11. Februar
Das Auge zuckt beispielsweise bei einem Lidmuskelkrampf. Der Grund dafür kann Muskelermüdung bei langer Arbeit mit dem Monitor, Nervenbelastung oder Osteochondrose der Halswirbelsäule sein. Es ist auch eines der Begleiterscheinungen von Lähmungen,... Mehr lesen →
21. Mai
Allergien gegen Insektenstiche sind eine der häufigsten Reaktionen des menschlichen Körpers in den letzten Jahren. Dies lässt sich durch folgende Faktoren erklären: schlechte Ökologie, Überempfindlichkeit und Unempfindlichkeit des Körpers gegenübe... Mehr lesen →
22. April
Gerade bei entzündeten Schleimhäuten oder Husten kann der Besuch in einem Dampfbad Linderung verschaffen, da die feuchte, warme Luft die Atemwege entkrampft und die Bronchien befeuchtet. Wer nur selten in die Sauna geht, sollte seinem Körper noch ... Mehr lesen →