Aus psychologischer Sicht ist das Denken eine Reihe von mentalen Prozessen, die der Kognition zugrunde liegen. Dies ist die Bildung von Urteilen und Schlussfolgerungen durch die Analyse und Synthese von Konzepten.
Als hilfreichste Antwort ausgezeichnet
o
onetwoboo30. März
In der Psychologie ist "Denken" eine Reihe von Denkprozessen, die darauf abzielen, Urteile und Schlussfolgerungen zu bilden. Dazu gehören Aufmerksamkeit, Assoziationen und die Bildung von Konzepten und Urteilen.

Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
21. Oktober 2019
Zunächst einmal zwei Fragen: Ist es das, was Sie wollen? Ist es das, was die Freunde wollen? Hilfe ohne Aufforderung (ich meine keinen Unfall oder dergleichen!) - ist ein fast augenblicklicher Eintritt in das "Karpman's Triangle", auch bekan... Mehr lesen →
4. November 2019
Ich mache es meistens so: Ich like etwas von einem Mann, warte bis er zurückliked und dann kommentiere ich ein Foto mit einem Standartkommentar, irgendein Emoji oder so. Dann warte ich und er schreibt meist von selbst zurück. Dann irgendeine Stand... Mehr lesen →
18. Oktober 2019
Das Pareto-Prinzip liegt bei fast 20 Minuten: "20 % der Anstrengung erzeugen 80 % des Ergebnisses, und die restlichen 80 % der Anstrengung nur 20 % des Ergebnisses." Murphy's Law: "Wenn es irgendeine Chance gibt, dass irgendwelche Probleme passier... Mehr lesen →
4. Oktober 2019
Ich antworte mal als Mädchen und sage zu 100% NEIN! Stellen Sie sich vor: Das Mädchen weiß nicht, dass Ihnen ihr Aussehen nicht gefällt, Sie bieten ihr bisher ein Date an, sie glaubt, es sei, weil Sie sie hübsch finden und mögen. Das macht ja eige... Mehr lesen →
18. Oktober 2019
Sagen Sie ihr um Gottes willen nichts, um Gottes willen. Sie glauben, dass Sie ihr Ihre Seele öffnen werden, und was ist das für sie? Sie waren ein Freund und sind jetzt zum Problem geworden. Für die Frau sind Sie ein Freund. Wollen Sie das verkom... Mehr lesen →