Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
Als hilfreichste Antwort ausgezeichnet
s
ssensey8. April

Die grundlegende Theorie ist, dass Tiere einen schnelleren Stoffwechsel haben. Je kleiner das Lebewesen ist, desto schneller sind seine Lebensprozesse. Daher leben Menschen (oder große Tiere) länger als kleine Katzen und Hunde.

7. April
Wenn du nach Optik gehst, denke ich, der Nacktmul ist da ziemlich weit vorn bezüglich Hässlichkeit. Er lebt unterirdisch, er hat keine Haare (völlig kahl), seine Haut ist faltig. lein. Er selbst ist klein und hat rießige Zähne, die im Gesicht hera... Mehr lesen →
8. Mai
Es wird davon ausgegangen, dass Katzen dies tun, weil sie den Besitzer als das jüngste Mitglied des Rudels betrachten (Katzen sind meist soziale Tiere, keine Einzeltiere), es sei denn, der Besitzer hat der Katze klar gemacht, dass er der Älteste/g... Mehr lesen →
8. Mai

Es hängt alles von Ihren Präferenzen ab. Ich persönlich bin ein Verfechter von natürlicher Rohkost. Das heißt, mein Hund frisst nur rohes Fleisch und Gemüse, plus Eier und fermentierte Milchprodukte.

5. Mai
Der Charakter des Brüsseler Griffon wird weitgehend durch die Tatsache bestimmt, dass diese Hunde zum Teil Terrier sind. Das bedeutet, dass sie ihren Eigentümern voll und ganz verpflichtet sind. Wohin ihr Herr auch geht, der Brüsseler Griffon wird... Mehr lesen →
6. Februar
Ich barfe meine Dobis seit über einem Jahr und werde auch dabei bleiben. Inzwischen halte ich Barf für die ultimative Fütterung - da weiß ich genau was der Hund in den Napf kriegt (was man bei den braunen Trofukügelchen ja nicht wirklich weiß - au... Mehr lesen →