E
Eazey17. Juli

Das ist der Tag von Arafat..

Hab dir hier mal was rauskopiert:

 

Der Tag von Arafat ist der 9. Dhul-Hidscha nach dem Islamischen Kalender. Es ist der Tag vor dem Opferfest [id-ul-adha] und ist ein heiliger Tag während der Pilgerfahrt [hadsch].

Am Tag von Arafat findet für die Pilger das Verweilen in Arafat statt. An diesem Tag treffen sich alle Pilger am Berg Arafat, wonach der Tag benannt ist. Im 21. Jh. sind es jährlich drei bis vier Millionen Muslime im Weihezustand aus aller Welt, die gemeinsam im Bittgebet verharren. Zahlreiche besondere Bittgebete sind für diesen Tag bekannt, wie z.B. Imam Husains (a.) Bittgebet für den Tag von Arafat. Es wird unter anderem im überdimensionalen Zelt der Islamischen Republik Iran verlesen.

Die Versammlung am Berg Arafat bildet den Höhepunkt der Pilgerfahrt, zumal am nächsten Tag das Opferfest [id-ul-adha] ist.

An diesem Ort - dem am meisten entfernten Ort zu Mekka während der Riten der Pilgerfahrt [hadsch] - beginnt die Rückhehr zum Haus Gottes [baitullah] aufgrund der Erkenntnis, die der Mensch an diesem Ort erhält. Es ist der Ort, an dem sich Adam (a.) und Eva (a.), nachdem sie voneinander getrennt waren, hier wieder erkannt [ta'arafa] haben. Die unvollständige Seele [nafs] wird vervollständigt und begibt sich dann auf den stufenweisen Rückweg in die Heimat Mekka. Auf dem Weg wird dann ebenfalls in Stufen der Weihezustand abgelegt. Das getrennte Paar feiert die endgültige irdische Wiedervereinigung nach dem Umkreisen wegen Frauen [tawwaf-un-nisa].

Der Tag von Arafat gehört zu den empfohlenen Fastentagen. Es ist sowohl für die Pilgern Vorort als auch überall in der Welt Empfohlenes [mustahab] am Tag von Arafat das Bittgebet von Arafat zu verlesen.

Gemäß den Überlieferungen [hadith] befindet sich jedes Jahr am Tag von Arafat auch Imam Mahdi (a.) unter den Pilgern Vorort, auch wenn er nicht erkannt wird.

Da ist wahrscheinlich der Tag von Arafat, zumindest dieses Jahr ist er sogar heute, dadurch bin ich gerade auch hier am posten :)

 

Wer in der Hoffnung auf die Vergebung Allahs am Tag von Arafat fastet, dem werden gemäß eines Hadith des Propheten Mohamed (ﷺ) die Sünden des vergangenen und des nächsten Jahres vergeben. Diese Barmherzigkeit und Gnade ist schon ziemlich heftig, wenn man bedenkt wie wenig man vergleichsweise dafür tun muss. Nur ein einzelner freiwilliger Fastentag mit so einer großen Wirkung!

Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
24. April
Im Koran ist ein Traum etwas, was die Existenz des Gottes beweist und eine der Arten göttlicher Gnade ist. Ein Traum gilt als Quelle der Offenbarung, der Inspiration, aber in einem Traum kann man auch vom Gott bestraft werden. Es wird auch angenom... Mehr lesen →
29. April
Sehr gut, das zeigt auch seine letzte Grußbotschaft zum Thema Ramadan 2020! https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2020/05/200522-Fastenbrechen.html So müssen Politiker sein, für ein gemeinsames und friedlic... Mehr lesen →
18. Mai
Im Koran ist ein Traum ein Traum, der die Existenz eines Gottes anzeigt und eine der Manifestationen göttlicher Gnade ist. Ein Traum gilt als Quelle der Offenbarung, der Inspiration, aber in einem Traum hätte es Gottes Strafe sein können. Es wird ... Mehr lesen →
3. Mai

Bei Juden muss es koscher sein, bei Muslimen halal.

Beim Schlachten wird dabei  die Kehle  beide Halsschlagadern, beide Halsvenen, die Luftröhre, die Speiseröhre sowie beide Vagus-Nerven durchtrennt.