Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
meinung.de25. Oktober

Seltsamerweise, ja. Auf der einen Seite gab es Spiele, bei denen das Bild das beste war, das je verfügbar war. Es war beeindruckend: Es schien, als gäbe es keinen realistischeren Ort. Zum Beispiel wirkten die Grafiken im ersten Mortal Kombat (1992) fast fotorealistisch. Es war wirklich ein großer Schritt nach vorn: Um Modelle und Animationen zu erstellen, wurden die Schauspieler in diesem Spiel auf Video gefilmt.Auf der anderen Seite war es offensichtlich, dass der Unterschied zwischen dem Niveau der Grafiken und beispielsweise der Videoaufzeichnung objektiv sichtbar war. Warum sprachen sie also von realitätsnah? Wahrscheinlich haben sie unbewusst gedacht, dass die Grafiken nie ganz realistisch sein würden, so dass das, was sie hatten, als das Limit angesehen und bewundert wurde.

 

Wart ihr in den 90ern schon am Zocken? Falls ja, was ist eure Meinung zum Thema? Fandet ihr die Grafik damals realistisch? Wie würdet ihr die Entwicklung beschreiben - durchgehend gut?

11. April
Wir müssen nur die Anzahl der Personen zählen, die an dem Projekt arbeiten. Nehmen wir einen gewöhnlichen Indie, seine Entwicklung dauert 3 bis 10 Jahre, und die Dauer des Spiels erreicht maximal 10 Stunden. Sounds müssen auch erstellt oder gekauf... Mehr lesen →
8. April
Geh im Hauptmenü auf "Szenario" und entscheide dich für eine Leitperson und ein Kapitel. Bei "Bildschirm-Einstellungen" kannst du jetzt "Geteilten Bildschirm" wählen und der Multiplayer startet im Splitscreen. Alternativ kannst du auch zur Katego... Mehr lesen →
5. Mai
Es gibt soweit ich weiß keine Möglichkeit, die Charaktere während eines Szenarios zu ändern. Bei LEGO-Spielen im Allgemeinen können Sie Ihren Charakter durch langes Drücken der G-Taste (standardmäßig) ändern. Sie können die Funktion der Tasten in ... Mehr lesen →