Sie haben eine hilfreiche Meinung oder Antwort hierfür?

Dann los!

Anmelden und Antworten
Als hilfreichste Antwort ausgezeichnet
n
nsDap13. Februar
Nein! Bei Bier oder anderem Alkohol zu hängen, ist keine gute Idee. Es geht um die Biochemie. In der Tat, wenn wir morgens eine neue Dosis Alkohol einnehmen, täuschen wir den Körper - er wechselt zur Verarbeitung von Ethanol im Körper. Aber dann kehren alle negativen Folgen des Missbrauchs zurück, und zwar in einer intensivierten Form. Im schlimmsten Fall können dauerhaft Kater zur Dipsomanie führen. Übrigens gibt es noch keine zuverlässigen Mittel gegen dem Kater. Ruhig und reichlich zu trinken ist das Beste, woraus man wählen kann.
8. März

Ja! Es ist ein weit verbreiteter Mythos, dass die Bierhefe mit 9 % Alkohol stirbt, aber das ist bei weitem nicht wahr. 

15. Mai
Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden. Vor einiger Zeit wurde der Hopfen nur auf der Grundlage technologischer Parameter bewertet - Ertrag, Einfachheit der Ernte, Alpha-Säuregehalt, d.h. Bitterkeit. Je bitterer der Hopfen ist, desto ... Mehr lesen →
29. Mai
Bier mit spontaner Gärung ist ein Bier, bei dem keine kulturelle Hefe vorhanden ist. Die Gärung findet auf Mikroorganismen statt, die aus der Luft kommen oder auf der Oberfläche von Gärbehältern leben. So kann eine Vielzahl von Mikroorganismen an ... Mehr lesen →
8. April
Unter Filtration versteht man die Entfernung von Hefe und anderen Suspensionen aus dem Bier, die das Getränk verdecken. Entsprechend wird das Bier gefiltert, um die Transparenz zu gewährleisten. Aber nicht jedes ungefilterte Bier ist offensichtlic... Mehr lesen →
16. April
Für einige ist das Universalglas ein Bierkrug, da es das gebräuchlichste Bierglas ist. Allerdings empfehlen Experten für diesen Zweck Tulpengläser, die sich leicht nach oben erweitern. Dadurch kann der Geschmack an der richtigen Stelle konzentrier... Mehr lesen →